Mittelschule

Die Mittelschule – Überblick

Die Mittelschule bietet Ihrem Kind sowohl den qualifizierenden Schulabschluss als auch den mittleren Schulabschluss nach den hohen Standards der Kultusministerkonferenz an. Sie bereitet Ihr Kind einerseits qualifiziert auf eine duale Ausbildung vor. Andererseits eröffnet sie ihm den weiteren Aufstieg in unserem durchlässigen Schulwesen, da der mittlere Schulabschluss den Anschluss an die Fachoberschule genauso wie den Einstieg in das Gymnasium ermöglicht. Die Persönlichkeitsbildung, die individuelle Förderung und die konsequente Berufs- und Praxisorientierung stehen im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit.

Prinzip Klassenlehrkraft

Ansprechpartner und Vertrauensperson

Ihr Kind wird weitestgehend von seiner Klassenlehrkraft in möglichst vielen Fächern unterrichtet. Dies ist in Bayern von allen weiterführenden Schulen nur an der Mittelschule der Fall.

Die Klassenlehrkräfte begleiten Ihr Kind nach dem Übertritt und tragen gemeinsam Sorge, dass dieser bestmöglich gelingt. Sie stimmen Ihre Lehr- und Lernmethoden sowie die Anforderungen auf die Interessen und das Leistungsvermögen Ihres Kindes ab. Als Ansprechpartner und Vertrauensperson unterstützen sie Ihr Kind in allen schulischen Fragen und Belangen. Eine persönliche Förderung und Differenzierung sind im Unterricht fest verankert.

 

Kleine Klassen
Da sich im Durchschnitt rund 20 Schüler und Schülerinnen in einer Klasse befinden, können sich die Lehrkräfte umfassend um Ihr Kind kümmern und es nachhaltig entsprechend ihrer Begabungen fördern.

Zusätzliche Fachkräfte

Förderlehrkräfte

Unterstützung erhalten die Klassenlehrkräfte durch Förderlehrkräfte und Sozialpädagogen. Inhaltlich knüpft der Unterricht an das bereits erworbene Wissen aus der Grundschule an. Die Kernthemen und wichtiges Grundwissen werden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch wiederholt, vertieft und gefestigt.

 

Sozialpädagogische Fachkräfte
Wir legen großen Wert auf soziales Lernen. Soziales Lernen bedeutet den Erwerb von zwischenmenschlichen Fähigkeiten wie Freundlichkeit, Höflichkeit, Rücksichtnahme auf andere und Teamfähigkeit. Angemessenes Verhalten im Umgang mit anderen Menschen ist Voraussetzung für ein gelingendes Schulleben, für eine berufliche Ausbildung und eine  erfolgreiche Lebensführung.

Sozialpädagogische Fachkräfte unterstützen die Lehrkräfte im Bereich des sozialen Lernens. Sie stehen Ihrem Kind neben der Klassenlehrkraft bei Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem führen Sie verschiedene Projekte durch und bieten Konfliktlösung an. Damit tragen sie zu einem guten Schulklima bei.

Was bietet die Mittelschule meinem Kind?

Wir legen Wert darauf, dass möglichst alle Jugendlichen einen Schulabschluss erreichen. Außerdem bieten wir leistungsfähigen Schülern die Möglichkeit, den mittleren Schulabschluss zu erreichen und bereiten sie ab Jahrgangsstufe 5 darauf vor. Gemeinsames Merkmal aller Abschlüsse der Mittelschule ist die ausgeprägte Berufsorientierung.

 

Berufsorientierung
Alle lernen unabhängig vom angestrebten Abschluss die berufsorientierenden Fächer Technik, Wirtschaft und Kommunikation und Ernährung und Soziales praktisch kennen, absolvieren Praktika und erhalten so einen weiten Einblick in mögliche Berufsfelder. Durch die intensiven Kontakte der Mittelschule mit der Bundesagentur für Arbeit, Berufsschulen, und den Ausbildungsbetrieben der regionalen Wirtschaft, werden nicht nur vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Orientierung eröffnet, sondern auch oftmals konkrete Ausbildungschancen.

 

Berufseinstiegsbegleitung
Experten helfen beim Auf- und Ausbau von lokalen Netzwerken. Die Schüler werden persönlich, individuell und differenziert bei ihrem Prozess der Berufsfindung von unserem Berufseinstiegsbegleiter unterstützt.
Ihr Kind kann sich zielgerichtet auf die Berufswahl vorbereiten und erhält die Chance, den »richtigen« Beruf zu finden.

Welche Abschlüsse gibt es?

Qualifizierender Mittelschulabschluss

Die Mittelschule bietet ihrem Kind verschiedene Schulabschlüsse. Wird die
Jahrgangsstufe 9 erfolgreich besucht, erhalten die Schüler und Schülerinnen den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule. Der qualifizierende Abschluss der Mittelschule ist eine besondere Leistungsfeststellung, der sich die Neuntklässler zusätzlich unterziehen können.

Mittlerer Schulabschluss

Die Schüler können in der Jahrgangsstufe 10 des Mittlere-Reife-Zugs einen mittleren Schulabschluss erwerben. Er verleiht die Berechtigung Berufliche Oberschulen, zum Beispiel die Fachoberschule, zu besuchen und ist damit gegenüber dem Wirtschafts- und Realschulabschluss gleichwertig.

Erfolgreiche Mittelschulabschluss
Schüler, die mindestens im 9. Schulbesuchsjahr sind und die eine Deutschklasse/Praxisklasse besuchen, haben die Möglichkeit, den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule mit dem Bestehen einer Abschlussprüfung zu erlangen.

»Quabi«
Der sogenannte »Quabi« ist ein mittlerer Schulabschluss, den ehemalige Schüler der Mittelschule mit qualifizierendem Abschluss der Mittelschule und einem überdurchschnittlichen Berufsabschluss erhalten können. Er wird von der Mittelschule ausgestellt. Voraussetzungen sind ein Kammerzeugnis mit mindestens Gesamtnote 3,0 und der Nachweis von mindestens ausreichenden Englischkenntnisse

Der M-Zweig

Der Mittlere-Reife-Zug (M-Zug / M-Zweig) ist ein Bildungsangebot für leistungsstärkere und motivierte Schüler und Schülerinnen. Grundlage ist ein eigener Lehrplan mit höheren Anforderungen.
Der M-Zweig beginnt ab der Jahrgangsstufe 7. Ziel ist es, in Jahrgangsstufe 10 den mittleren Schulabschluss zu erwerben, der – wie bereits erwähnt – dem Realschul- und Wirtschaftsschulabschluss gleichwertig ist.

Inklusion und sonderpädagogischer Förderbedarf

Inklusion ist Aufgabe aller Schulen. Wir werden hierbei durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst der Förderschule (MSD) begleitet. Förderlehrkräfte und gegebenenfalls zusätzliche Lehrerstunden sowie Schulpsychologen und Beratungslehrkräfte unterstützen die inklusive Unterrichtung.

Als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte haben Sie bei Bedarf solche Hilfen bereits in der Grundschule in Anspruch genommen und kennen die für Sie zuständigen Ansprechpartner. Bitte kommen Sie in diesem Fall gesondert auf uns zu, damit wir einen gelingenden Übertritt auf die Mittelschule absprechen und organisieren können.

Besondere Aktivitäten an unserer Schule

Arbeitsgemeinschaften

Jeden Donnerstag haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit an unseren Arbeitsgemeinschaften wie zum Beispiel Kleinfeldtennis, Schülerzeitung, Volleyball, Sportspiele, Schulspiel, Kreativwerkstatt, Schulsanitätsdienst oder Schulgarten teilzunehmen.

 

Jahresmotto
Die Schule entscheidet sich jedes Jahr für ein bestimmtes Jahresmotto, welches im Regelunterricht aufgegriffen wird und in dessen Rahmen besondere Projekttage veranstaltet werden. Im laufenden Schuljahr wurden im Rahmen der ‚Lesefreuden’ neben vielem Anderen vielfältige Lesewettbewerbe organisiert.

 

Lesewettbewerb
In der sechsten Jahrgangsstufe wird, unabhängig vom Jahresmotto, jedes Jahr ein Lesewettbewerb durchgeführt, dessen Schulsieger weiter bis zum Bundeslesewettbewerb antreten kann.

 

Bewerberwoche
Neben den normalen Betriebserkundungen und Praktika findet in der 8. Jahrgangsstufe die Bewerberwoche statt. Die Schüler und Schülerinnen lernen Bewerbungen zu schreiben und Vorstellungsgespräche zu führen. Sie üben zuerst in der Schule und setzen das Geübte in einer konkreten Bewerbungssituation in einem Betrieb um.

 

Ausbildungsmesse
Auf unserer jährlich stattfindenden Ausbildungsmesse stellen sich viele verschiedene Ausbildungsberufe vor. Hier erhalten die Schüler und Schülerinnen der siebten bis zehnten Klasse die Chance, sich über die vielfältigen Ausbildungsangebote in der Umgebung zu informieren und erste Kontakte zu den sich vorstellenden Betrieben und Firmen aus der Umgebung zu knüpfen.


ERASMUS-Austauschprogramm
Unsere Schüler und Schülerinnen können sich für die Teilnahme am ERASMUS-Austauschprogramm bewerben. Bei Zusage können sie an dem von der EU geförderten Projekt teilnehmen. Sie bereisen verschiedene europäische Länder wie Italien, Tschechien, Lettland und England, treffen dort Jugendliche und Familien und lernen deren Sitten und Gebräuche kennen. Da sie auf Englisch kommunizieren, erweitern und vertiefen sie ihren Sprachschatz und beschäftigen sich mit dem europäischen Kulturerbe.

Weitere Informationen

 Wenn Sie allgemeine Fragen zur Mittelschule oder spezielle Fragen zur Erich Kästner Grund- und Mittelschule haben, dann melden Sie sich bei uns, wir stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie sich zusätzlich über unsere Schulart und welche Anschlussmöglichkeiten Ihr Kind nach der Mittelschule hat, informieren, empfehlen wir Ihnen die Broschüre
»Die bayerische Mittelschule«. Diese finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

 

 

 

nach oben